Nutzungsbedingungen Infinisee

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Infinisee

Willkommen bei Infinisee!

Wir danken Ihnen, dass Sie unser Produkt Infinisee nutzen! Durch die Verwendung von Infinisee stimmen Sie diesen Nutzungsbedingungen zu. Bitte lesen Sie diese sorgfältig durch.

1. Vertragspartner

Als Partner des Vertrages für Infinisee gelten Berlitec GmbH (nachfolgend als „Berlitec“ bezeichnet), Prenzlauer Allee 36, 10405 Berlin, Handelsregister-Nr.: HRB 121643 B beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg, Geschäftsführer Tarik Tokic, E-Mail-Adresse: info@berlitec.de und der Nutzer der Infinisee Anwendung.

2. Begriffsdefinitionen

Folgende Definitionen gelten in diesem Vertrag:

Infinisee: Die Anwendung, die nach diesem Vertrag angeboten wird und unter Punkt 3 (Vertragsgegenstand) und den übrigen Bestimmungen dieses Vertrages beschrieben wird.

Mobiles Endgerät: Telefon, Smartphone oder ein Tablet. Falls sich auf einem mobilen Endgerät mehrere Nutzer anmelden können, dann steht dieser Begriff für jeden einzelnen Infinisee Benutzer.

Rechner: Computer oder Mac, in der Ausführung als Laptop oder Desktop, welches kein mobiles Endgerät ist. Falls sich auf einem Rechner mehrere Nutzer anmelden können, dann steht dieser Begriff für jeden einzelnen Infinisee Benutzer.

Cloud-Dienst: Dienst eines Drittanbieters, bei dem Speicherplatz für Daten in einem entfernten Rechenzentrum, aber auch die Ausführung von Programmen, die nicht auf dem lokalen Rechner nach dem Beispiel von Dropbox (Dropbox ist eine eingetragene Marke von Dropbox, Inc. und in keiner Art und Weise verbunden mit Berlitec) oder Google Drive (Google Drive ist eine eingetragene Marke von Google Inc. und in keiner Art und Weise verbunden mit Berlitec) angeboten wird.

Mediendatei: Eine Bild-, Video- oder Audiodatei.

3. Leistungen von Infinisee, Vertragsgegenstand

  1. Mit Infinisee kann der Nutzer seine Mediendateien, insbesondere Bilder, verschlüsselt bei verschiedenen Cloud-Diensten speichern und diese zwischen seinem mobilen Endgerät und dem Rechner synchronisieren.
  2. Vertragsgegenstand ist die Bereitstellung der Anwendung Infinisee für unterschiedliche mobile Endgeräte und Rechner.
  3. Der Nutzer der Infinisee Anwendung kann diese auf seinen mobilen Endgeräten und seinen Rechnern installieren. Die Ver- und Entschlüsselung der Mediendateien ist nur mit Infinisee möglich. Die uneingeschränkte Nutzung und Synchronisation der Mediendateien ist kostenpflichtig.
  4. Die mit Infinisee verschlüsselten Mediendateien werden nur zwischen dem mobilen Endgerät bzw. dem Rechner und dem jeweiligen Cloud-Dienst synchronisiert. Ganz nach der Idee einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung werden die Mediendateien nie unverschlüsselt zwischen dem mobilen Endgerät und einem Cloud-Dienst sowie dem Rechner des Nutzers ausgetauscht.
  5. Berlitec hat zu keinem Zeitpunkt Zugriff auf die Mediendateien oder auf die für die Verschlüsselung eingesetzten Passwörter. Weiterhin betreibt Berlitec keine Server, die für den Betrieb von Infinisee notwendig sind. Die Authentifizierung und sämtlicher Datenaustausch zwischen dem mobilen Endgerät bzw. dem Rechner erfolgt immer direkt mit den Cloud-Diensten. Aus diesem Grund kann Berlitec niemals ein vergessenes Passwort wiederherstellen oder eine Mediendatei des Nutzers entschlüsseln.
  6. Infinisee verwendet für die Verschlüsselung der Mediendaten solche Verfahren und Algorithmen, die nach dem aktuellen Stand der Technik als sicher gelten.

4. Zustandekommen des Vertrages und Vertragslaufzeit

Die Berlitec gibt das Angebot zum Vertragsschluss durch die Bereitstellung von Infinisee zur Installation ab. Durch die Installation und die Verwendung von Infinisee nimmt der Nutzer das Angebot an. Somit beginnt der Vertrag zur Nutzung von Infinisee mit der Installation und der Inbetriebnahme von Infinisee. Der Vertrag läuft auf unbestimmte Zeit.

5. Rechte und Pflichten des Infinisee-Nutzers

  1. Jeder Infinisee-Nutzer trägt selber die Verantwortung für den sicheren Umgang mit dem Verschlüsselungspasswort welches in Infinisee hinterlegt wird. Insbesondere muss der Infinisee-Nutzer dafür Sorge tragen, dass er ein sicheres Passwort wählt, es nicht verliert und dass das Passwort gegen den unbefugten Zugang durch Dritte geschützt ist.
  2. Es obliegt der Verantwortung des Infinisee-Nutzers eigenständig zu prüfen, ob Infinisee seinen Anforderungen entspricht und seine besonderen rechtlichen, datenschutzrechtlichen und gesetzlichen Anforderungen erfüllt oder diesen entspricht. Berlitec übernimmt hierzu keinerlei Garantien.
  3. Infinisee beachtet und erfüllt keine Anforderungen an handelsrechtliche und steuerrechtlichen Vorschriften in Bezug auf Archivierung. Da die Verschlüsselungsverfahren einem ständigen technischen Wandel unterliegen, gibt Berlitec keine Garantie über die absolute Sicherheit, wird sich jedoch bemühen solche Verfahren und Algorithmen zu verwenden, die nach dem aktuellen Stand der Technik als sicher gelten.

6. Nutzungsrechte an der Infinisee Software

  1. Für die Dauer dieses Vertrages erhält der Nutzer das nicht ausschließliche, nicht übertragbare und nicht unterlizenzierbares Recht die Software Infinisee im Rahmen dieses Vertragszwecks zu nutzen.
  2. Die Infinisee Software darf der Nutzer weder anpassen noch verändern oder sie in irgendeiner Weise bearbeiten. Dazu gelten auch Übersetzungen oder Verbindungen mit anderer Software.

7. Rechte und Pflichten der Berlitec

  1. Berlitec überlässt Infinsee zur Nutzung gemäß der Beschreibung in diesen Nutzungsbedingungen. Dabei wird betont, dass Berlitec niemals den Zugang zu dem Verschlüsselungspasswort oder zu den Mediendateien hat. Weiterhin wird Berlitec niemals nach dem Verschlüsselungspasswort oder den Mediendateien fragen.
  2. Die Entwicklung von Infinisee unterliegt einem Prozess, der sich in permanenter Änderung befindet. Berlitec ist berechtigt Infinisee und insbesondere das Verschlüsselungssystem jederzeit zu verändern oder es auf den neuesten Stand der Technik zu bringen. Dabei ist der Infinisee-Nutzer verpflichtet, an der Migration der Mediendateien mitzuwirken, gegebenenfalls neue Version von Infinisee zu installieren und die Mediendateien zu entschlüsseln und sie mit dem neuen Verfahren wieder zu verschlüsseln.Berlitec behält sich das Recht vor, die alte Infinisee-Version nach angemessener zeitlicher Frist komplett einzustellen.
  3. Berlitec behält sich das Recht vor, diese Nutzungsbedingungen für die Zukunft zu ändern oder zu ergänzen. Der Nutzer hat keinen Anspruch auf den Download von Infinisee. Die Weiterentwicklung von Infinisee kann ohne Hinweis an den Nutzer eingeschränkt, unterbrochen bzw. eingestellt werden.
  4. Berlitec behält sich das Recht vor, alle nach diesen Nutzungsbedingungen zu leistenden Punkte komplett oder nur zum Teil durch Dritte durchführen zu lassen.

8. Gebühren und Vergütung

  1. Entgelte, die für die uneingeschränkte Nutzung von Infinisee zu entrichten sind, sind in den jeweiligen App Stores einzusehen.
  2. Die Pflicht zur Bezahlung der Entgelte entsteht grundsätzlich und sie ist nicht davon abhängig, ob die Nutzung befugt oder unbefugt durch Dritte stattgefunden hat.
  3. Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer und sind, falls nicht anders angegeben, in Euro zu entrichten.

9. Haftung und Haftungsbeschränkungen der Berlitec

  1. Mit Infinisee kann der Nutzer seine Mediendateien verschlüsselt bei einem Cloud-Anbieter und sie zwischen seinem mobilen Endgerät und dem Rechner synchronisieren. Für diese Mediendateien und ihre Inhalte ist der Nutzer selber verantwortlich. Infinisee übernimmt keine Haftung für die Inhalte der Mediendateien des Nutzers.
  2. Berlitec macht keine Zusagen bezüglich spezifischer Funktionalitäten von Infinisee oder deren Zuverlässigkeit oder Eignung für andere Zwecke als sie in diesen Nutzungsbedingungen angegeben sind. In bestimmten Ländern und Rechtsordnungen gelten bestimmte Gewährleistungen. Soweit das gesetzlich zulässig ist, schliesst Berlitec sämtliche Gewährleistungen aus.
  3. Etwaige Schadensersatzansprüche des Infinisee-Nutzers, egal aus welchem Rechtsgrund, sowie seine Ansprüche auf Ersatz von Aufwendungen egal welcher Art sind grundsätzlich ausgeschlossen. Der Ausschluss gilt nicht, falls der Grund für die Ursache des Schadens auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung beruht. Ebenso gilt der Ausschluss nicht, falls die Schadensursache auf einer zumindest fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten fußt. Mit der Ausnahme von Vorsatz/grober Fahrlässigkeit seitens Berlitec und bei grob fahrlässigem Verhalten der gesetzlichen Vertreter, Mitarbeiter oder Erfüllungsgehilfen von Berlitec ist die Haftung auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt. Soweit die Haftung von Berlitec ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dieser Haftungsausschluss auch für die Haftung der gesetzlichen Vertreter, Mitarbeiter oder Erfüllungsgehilfen von Berlitec.
  4. Auf keinen Fall haftet Berlitec für solche Schäden, die als Folge von Leistungsausfällen und Leistungsverzögerungen aufgrund unvorhersehbarer von der Berlitec, ihren gesetzlichen Vertreter oder ihren Erfüllungsgehilfen nicht zu vertretender Ereignisse (höhere Gewalt) entstanden sind. Hierbei gelten als Ereignisse höherer Gewalt insbesondere Feuer, Naturgewalten, Sabotageangriffe durch Dritte, Schäden infolge von Computerviren, Stromausfälle, Unruhen, Krieg, Ausfälle von Kommunikationsnetzen, rechtmäßige unternehmensinterne Arbeitskampfmaßnahmen und behördliche Anordnungen.
  5. Berlitec haftet nicht für Schäden, die auf Grund von Datenverlusten entstanden sind, insoweit diese zu vermeiden gewesen wären bei der Durchführung von ordnungsgemäßen und regelmäßigen Datensicherung seitens des Infinisee-Nutzers.
  6. Die vorstehenden Beschränkungen der Haftung gelten nicht für Schäden, die auf der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie im Falle zwingender gesetzlicher Regelungen und wesentlicher Vertragspflichten beruhen.

10. Schlussbestimmungen

  1. Diese Nutzungsbedingungen unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Vertragssprache ist deutsch. Das Gesetz zu dem Übereinkommen der Vereinten Nationen über den internationalen Warenkauf (CISG) gilt nicht.
  2. Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieser Vereinbarung unwirksam sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Vereinbarung in diesem Vertrag nicht davon berührt. Ungültige Bestimmungen sind durch solche zu ersetzen, die der beabsichtigten wirtschaftlichen Bedeutung der ungültigen Bestimmung am nächsten kommen.
  3. Im Falle gerichtlicher Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit der Nutzung von Infinisee oder aus diesen Nutzungsbedingungen sind ausschließlich die Gerichte in Berlin zuständig. Das gilt auch, falls der Infinisee Nutzer in Deutschland keinen festen Wohnsitz haben sollte oder seinen Wohnsitz bzw. den gewöhnlichen Aufenthalt nach Wirksamwerden dieser Nutzungsbedingungen ins Ausland verlegt haben. Weitere Zuständigkeit ergeben sich aus den gesetzlichen Regelungen.